Richtig testen - das Richtige testen

 

 


Download Call for Papers (PDF, 800 kB)

Software-QS_Tag_Richtlinien_Abstract_Autorenprofil (PDF,2900 kB)

Thema

Immer leistungsfähigere Software soll in noch kürzerer Zeit von kleineren Teams entwickelt und gepflegt werden. QS und Test müssen sich dazu noch stärker auf die für ein Produkt erfolgsentscheidenden Faktoren konzentrieren, ohne an Wirksamkeit zu verlieren.

Der Software-QS-Tag 2016 steht deshalb unter dem Motto „Richtig testen - das Richtige Testen“. Die Konferenz präsentiert und diskutiert Strategien, Techniken, Tools und Best Practices, die zur Verfügung stehen, um das Testen richtig zu erledigen und dabei das Richtige zu prüfen.

Einladung zur Einreichung von Konferenzbeiträgen, Tutorials und Workshops

Wir freuen uns auf qualitativ hochwertige Erfahrungsberichte, Tutorials, Workshops und neue praxisrelevante Forschungsresultate. Vorgesehen sind fünf parallele Tracks an zwei Konferenztagen mit folgenden Track-Titeln und möglichen Beitragsinhalten:

  • Quality of Requirements:
    Das richtige System realisieren, Anforderungen richtig erheben, z.B. mittels geeigneter Interviewtechniken; Anforderungen in der passenden Granularität und Notation formulieren, z.B. durch Nutzung von Domain Specific Languages (DSL); Testbarkeit von Anforderungen sicherstellen; Anforderungen auf Relevanz beurteilen; Anforderungen richtig validieren.
  • Architecture & Code:
    Das System richtig realisieren, Erfahrungen mit Vorgehensweisen/Praktiken wie z.B. Clean Code, Test Driven Development, Refactoring; Verbesserung von Modularität, Wiederverwendbarkeit, Analysierbarkeit, Testbarkeit/Testschnittstellen (PoC/PoO) etc., z.B. durch Code-Richtlinien; Programmiersprachen und deren (Nicht-)Einfluss auf Codequalität, Fehlerhäufigkeit u.ä.
  • Testing & Testdesign:
    Statischer Test: Reviewing, Inspections, Code-Analyse, Monitoring und „Quality in Use“, Debugging-Techniken, Prüfung der Dokumentation.
    Dynamischer Test: Test(design)-Methoden für funktionalen und nichtfunktionalen (Performance, Security, Usability) Test; Combinatorial Testing, Testdaten generieren/auswählen/priorisieren; Testdaten anonymisieren; Test Coverage messen und erhöhen; die richtigen Testabdeckungselemente festlegen.
  • Quality & Management:
    QS- und Testprozess (agil, hybrid, V-Modell etc.), Normen und Compliance; Metriken und  Wirtschaftlichkeit; Retrospektive, Improvement-Prozesse; Testmanagement, Testdaten- und Testumgebungsmanagement.
  • Special Topics:
    Das richtige Team haben und richtig einsetzen (People Skills, Teams führen, Cross-Functional Teams); weitere Aspekte, des Themas „Richtig testen — das Richtige testen“.

Beitrage können in folgenden Formaten eingereicht werden:

  • Erfahrungsbericht (45min): Ihr Erfahrungsbericht zeigt auf, wie eine Vorgehensweise, Methode oder Technik in der Unternehmenspraxis eingesetzt wurde/wird, welche Herausforderungen zu meistern waren, welche Resultate erzielt wurden/werden und wie aus heutiger Sicht der Nutzen bewertet wird, der im Vergleich zur vorherigen Situation erzielt wird (Qualitätsgewinn, Zeitgewinn, Aufwandseinsparung, Fehlervermeidung, Vereinheitlichung im Vorgehen, etc.).
  • Tutorial (90min): Ihr Tutorial stellt eine bestimmte Methodik ausführlich vor oder vertieft einen speziellen Aspekt des Konferenzthemas. Der Teilnehmer lernt das Thema ausführlich kennen, von den theoretischen Grundlagen bis zur Anwendung der Technik im Projekt.
  • Workshop (90min): Ihr Workshop vertieft ein spezielles Thema. Im Gegensatz zum Tutorial bietet das Workshop-Format den Teilnehmern die Gelegenheit zur eigenen praktischen Übung.
  • Forschungsbericht (45min): Ihr Forschungsprojekt behandelt ein zukunftsweisendes, anwendungsorientiertes Thema aus dem Bereich Software-Qualitätssicherung. Ihr Projekt ist abgeschlossen oder kurz davor und Sie stellen Ihre Ergebnisse vor und diskutieren diese mit Interessenten, potentiellen Anwendern oder möglichen Kooperationspartnern.
  • Solution-Workshop (45min): Sie möchten Ihre Tools, Produkte und Dienstleistungen im Umfeld Softwarequalitätssicherung und Softwaretest einer qualifizierten Zielgruppe präsentieren? Als Aussteller haben Sie sie Möglichkeit, Ihre Lösung im Rahmen eines Solution-Workshops darzustellen.

Zielgruppe

  • SW-Entwicklungsverantwortliche, IT-Leiter, Projektleiter profitieren von vielfältigen Beispielen, wie sich Prozesse und Vorgehensweisen weiter verbessern lassen.
  • Testmanager, Testkoordinatoren, Testleiter erfahren, wie sie aktuelle Projekte effizienter steuern und umsetzen können.
  • Softwaretester, Testspezialisten, Softwareentwickler lernen Techniken und Tools kennen, die in der täglichen Praxis helfen.

Einreichung Abstract

Bitte senden Sie Ihren Beitrag mit Ihren Kontaktdaten bis spätestens 27.05.2016 an qs-tags.her@xya.def@s.her@xya.defimbuss.her@xya.def.s.her@xya.defde. Die zugehörigen Richtlinien finden Sie hier.

Programmkomitee

Die Auswahl der Beiträge erfolgt durch ein unabhängiges Programmkomitee. Die Benachrichtigung über die Annahme Ihres Beitrags erfolgt (nach aktueller Planung) bis 08.07.2016.

Best Paper Award

Der beste Beitrag wird mit dem Software-QS-Tag Best Paper Award ausgezeichnet. Bewertungskriterien sind: inhaltliche Qualität und Neuigkeit des Beitrags, Qualität und Tiefe des eingereichten Papers (max. 5 Seiten A4), Feedback der Konferenzteilnehmer zur Qualität von Vortrag und Präsentation.

Ausstellung

Die Ausstellungsfläche ist begrenzt! Sichern Sie sich Ihren Wunschplatz durch eine frühzeitige Anmeldung. Setzen Sie sich bitte per E-Mail an qs-tags.her@xya.def@s.her@xya.defimbuss.her@xya.def.s.her@xya.defde mit uns in Verbindung.