Reinventing Quality

ERROR: Content Element with uid "6766" and type "dce_dceuid16" has no rendering definition!

Es gibt Qualitätsmerkmale, die sich nur sehr aufwendig oder gar nicht durch Dynamisches Testen überprüfen lassen, z.B. Wartbarkeit, Standard-Konformität, Race-Conditions etc. Ebenso gibt es schwer reproduzierbare Fehlersituationen und auch Testfälle, bei denen die Vorbedingungen sowohl im Testlabor wie auch im Feldversuch nur mit hohem Aufwand oder gar nicht hergestellt werden können.
Diese im dynamischen Test schwierig zu analysierenden Situationen lassen sich aber oft durch eine entsprechende Analyse des zugrunde liegenden Systems prüfen. Statische Analyse und auch White-Box-Testverfahren können hier helfen, die entsprechende Merkmale richtig zu testen. Statische Analyse und White-Box-Tests werden oft als Entwicklungstätigkeit aufgefasst bzw. durch die Entwicklung durchgeführt - und deshalb sind die entsprechenden Techniken den meisten Testern nur wenig bekannt und vertraut.

Ziel des Vortrags ist es, Tester besser mit diesen Methoden vertraut zu machen. Der Vortrag konzentriert sich dabei auf die Verfahren der Klassenstruktur, Kontrollgraphen- und Datenflussanalyse. Eine zentrale Frage ist dabei, wie man zu den Testfällen die Testdaten findet. Die Verfahren werden durch Beispiele illustriert. Ihre Anwendung in der Praxis braucht fast immer Werkzeug-Unterstützung - daher orientieren sich die Beispiele an gängigen, frei verfügbaren Werkzeugen für diese Methoden.

Der Vortrag ist gedacht für technisch interessierte Zuhörer, die statische Analyse und White-Box-Verfahren besser verstehen möchten. Da wir uns auch mit den Vor- und Nachteilen sowie den typischen Einsatzgebieten der verschiedenen Methoden beschäftigen, ist er ebenso interessant für Personen, die über den Einsatz der Methoden entscheiden müssen.

Lernziele des Vortrags:

  • Wie kann man die Modulstruktur (Klassenstruktur) einer Software verwenden, um Testfälle zu erzeugen
  • Wie verwendet man Kontrollflussanalyse zum Erzeugen von Testfällen
  • Welche Testfälle erhält man durch Datenflussanalyse
  • Wie ermittelt man aus dem Code Testdaten für die White-Box-Verfahren
  • Die Möglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Methoden und Werkzeuge verstehen

Dr. Carsten Weise, imbus AG

Carsten Weise arbeitet seit 29 Jahren als promovierter Diplom-Informatiker in der IT-Brache in internationalen Unternehmen und im akademischen Bereich.
Zu seinen Wirkungsfeldern gehörten die Forschung und industrielle Tätigkeit im Bereich verteilte Echtzeitsysteme, die Mitarbeit an Programmkomitees zu Test und Verifikation, das Testmanagement u.a. im Bereich symbolisches Testen, Testen mobiler Geräte, Testautomatisierung und Apps. Er war Dozent zum Thema Testmanagement u. Beratungsleistungen für die QS eingebetteter Systeme und ist Autor, Co-Autor und Mit-Herausgeber zahlreicher Fachpublikationen.
Seine thematischen Schwerpunkte sind Testmanagement, formale Testmethoden und Embedded Test.
Seit 2014 ergänzt er das Team der imbus Akademie als Trainer für Vorbereitungskurse zur Zertifizierung auf den ISTQB Certified Tester in Deutsch und Englisch, als Autor für Trainings zur Testautomatisierung sowie als Themenchampion für eingebettete Systeme und als Autor von Schulungsunterlagen.