Reinventing Quality

ERROR: Content Element with uid "6790" and type "dce_dceuid16" has no rendering definition!

Kombination BDD und Black Box Tests – Ein konzeptionelles Rezept

Die Zusammenstellung Behaviour Driven Development und Black Box Tests ist schon seit geraumer Zeit mehr als nur ein schlichtes Testautomatisierungskonzept. Viele Projekte erkennen diese Art von Testautomatisierung bereits als gute Lösung an. Sowohl BDD als auch GUI-Oberflächenframeworks gibt es für nahezu jede Programmiersprache und jede Art von GUI. Somit ist dieses Konzept nicht nur eine realistische Vorstellung für Java-Projekte, sondern für jedes Projekt.
Dieser Vortrag berichtet mittels des vorgeführten Beispiels, welche Möglichkeiten diese Kombination an automatisierten Black Box Tests bietet. Den Zuschauern wird ein Rezept zur Selbstumsetzung nahegelegt, Tipps und Tricks werden dabei angesprochen und diskutiert.

Folgende Themen werden dabei angesprochen:

  • Definition BDD und die technische Umsetzung folgender Komponenten:
    • Stories/Erzählungen
    • Szenarios
    • „Glue Code“
    • TestSuite
  • Die allgemein domänenspezifische Sprache hinter BDD
  • GUI-Oberflächenautomatisierung: Ein Umriss
  • Vorbereitung der Testumgebung: Was muss ich alles berücksichtigen?
  • Die Kombination BDD und Blackbox Tests: Deklarativ oder imperativ?
  • Reports
  • Meta-Tags: Welche Möglichkeiten bieten mir Meta-Tags?
  • Diskussion

Thomas Eberle, Systemunterstützungszentrum Führungsdienste der Luftwaffe

Thomas Eberle M.Sc. ist seit 2008 als Zeitsoldat und Offizier bei der Bundeswehr, Teilstreitkraft Luftwaffe tätig. Er absolvierte von 2009 bis Ende 2013 sein Studium der Informatik mit dem Schwerpunkt Software- und Informationsmanagement. Seit dem Abschluss seines Studiums ist er im Systemzentrum 25 (Luftwaffe) als Qualitätsverantwortlicher für das Produkt GSDS (GIADS Status Display System) tätig. Derzeit betreut er ein Java-Projekt, welches auf diversen Plattformen wie z.B. Windows 7 und HP-UX läuft.

Thomas Eberle sammelt seit 3 Jahren Erfahrungen als Test Manager, Testautomatisierer und Qualitätsverantwortlicher. Er ist dabei hauptsächlich auf Java-Anwendungen spezialisiert, hat aber auch Erfahrung in C++ und .NET-Projekten. In den letzten Jahren hat er ein ausgiebiges Know-How in den Bereichen Tools, Behaviour Driven Development und GUI-Automatisierung aufgebaut.

Sein Wissen im Bereich Behaviour Driven Development beschränkt sich nicht nur auf JBehave, sondern auch auf die gängigen Standards Cucumber und SpecFlow für .NET Anwendungen. Im Bereich GUI-Automatisierung kann er Erfahrung in den Frameworks AssertJ Swing (ehemals FEST), Automation für .NET Anwendungen sowie Selenium nachweisen. Mit seinen Kenntnissen hat er bereits mehrere Workshops zu den Themen Unit-Tests und BDD in der Dienststelle angeboten.

Als Toolbeauftragter für das Systemzentrum 25 kennt er sich mit den aktuellsten Open Source Werkzeugen in punkto Test Management, Bug Tracking, Konfigurationsmanagement und Requirements Management aus. Außerdem wurden von ihm firmeninterne Tools entwickelt, um die in der Dienststelle genutzten Werkzeuge weiter zu fördern.

Neben seinen Kenntnissen im Bereich Qualitätssicherung und Software Engineering hat Thomas Eberle Einsatzerfahrung. Als Leiter von Administratoren und Netzwerkern im ehemaligen AF TUR Einsatz konnte er auch seine Leistung in der Administration und Pflege vom Einsatzrechenzentrum unter Beweis stellen.