Reinventing Quality

ERROR: Content Element with uid "4496" and type "dce_dceuid16" has no rendering definition!

Elektronische Geräte sollen viel können und dennoch leicht und intuitiv bedienbar sein. Smart! Wie schwer es ist Leichtigkeit zu entwerfen, wird oft unterschätzt. Die Virtualisierung und Simulation von Bedienkonzepten kann helfen, ein Produkt so lange zu formen, bis sich alle Stakeholder einig sind, die beste Lösung gefunden zu haben.

Basierend auf dem ZigBee Light Link Standard, sind in einem Projekt bei Busch-Jaeger Geräte entstanden, die leistungsfähig hinsichtlich ihrer Flexibilität und dennoch leicht zu bedienen sind. Das finale Bedienkonzept wurde, unter anderem, mit Hilfe einer speziell entwickelten .Net C# Simulationsanwendung erarbeitet. Während des Vortrages wird diese Simulationsanwendung demonstriert und verschiedene Usability-Konzepte gegenüber gestellt. Es wird deutlich, wie gut sich Detailprobleme bereits zu einem sehr frühen Entwicklungszeitpunkt erlebbar machen lassen.
Nach dem Motto: Ein Click sagt mehr als 1000 Slides...

Im Anschluss an die Entwicklungsphase der Produkte ergeben sich, durch den Einsatz von Simulationen, weitere Einsatzmöglichkeiten über den Produkt-Lebenszyklus.

Die Vision der Idee des Produktsimulators:

- Produktmanager sehen und fühlen bereits vor der Produktentwicklung was sie bekommen werden.
- Entwickler erhalten ein aktives Lastenheft welches die Zielvorgaben plastisch verstehen lässt.
- Tester erhalten eine Referenz die zwischen Bug und Feature zu unterscheiden hilft.
- Die technische Dokumentation ist schon fertig bevor das Produkt fertig ist, inklusive Screen Casts im Firmen eigenen Youtube-Channel etc.
- Der Vertrieb kann dem Installateur/Großhandel/Endkunden zeigen, was geht und was nicht,  - und das sogar online.
- Der Installateur erstellt ein digitales Pflichtenheft und demonstriert dem Kunden was er bekommt.
- Die Vertriebsservice kann das Problem des Kunden virtuell nachstellen.
- Das Marketing sieht wohin der Kunde zuerst clickt, wofür er sich zuerst interessiert und welche Schritte folgen.

Es geht ein Ruck durch alle Abteilungen.

Zukunft: In diesem Vortrag geht es um eine Virtualisierung durch eine 2D Darstellung. VR-Brillen eröffnen 3D-Darstellungen. Simulationen in HTML und Java Script sorgen für HW-Unabhängigkeit und Big-Data. Industrie 4.0 aus Sicht einer Organisation.

Karsten Spriestersbach, Busch-Jaeger Elektro GmbH

Karsten Spriestersbach ist Testmanager bei der Busch-Jaeger Elektro GmbH, ein Tochterunternehmen der ABB Gruppe. Er plant und koordiniert die Verifikation und Validierung von Produkten im Bereich der Gebäudesystemtechnik. Hierunter fallen sowohl Linux basierte Steuerungs- und Visualisierungssysteme als auch Applikationen für iOS, Androd und Windows Phone.
Vor seiner Tätigkeit bei Busch-Jaeger entwickelte Karsten Spriestersbach automatisierte Testsysteme für Mobiltelefone bei der Nokia Deutschland GmbH. Er ist ISTQB Certified Tester und Certified Professional for Requirements Engineering. Er blickt auf über 15 Jahre Software Test Erfahrung in verschiedenen Projekten zurück.