Reinventing Quality

ERROR: Content Element with uid "4990" and type "dce_dceuid16" has no rendering definition!

The future is not mobile – mobile is now. Mobile ist das neue „Normal“.
Mobilgeräte haben in Ihrer Marktbedeutung einen kometenhaften Aufstieg hinter sich, und ein Ende ist nicht abzusehen. Unter anderem hat Google 2015 seine Suchstrategien angepasst, und bewertet Webseiten auf mobilen Endgeräten anders. So mancher steht nun vor der Frage: wie schlägt sich der für Desktops optimierte Web Shop unter den neuen Bedingungen?

Der rasante Wandel spiegelt sich natürlich in den Erwartungen wieder, die ans Testen gestellt werden müssen. Wenig Fehler übrig lassen und funktionale Richtigkeit bilden den Grundstock soliden Testens. Aber einer Suppe, die schon satt macht, kann trotzdem das Salz fehlen. Nicht nur in agilen Projekten und für mobile Anwendungen bieten explorative Tests eine leichtgewichtige Möglichkeit, Benutzbarkeit oder andere nichtfunktionale Kriterien ins Rampenlicht zu stellen. Der Vortragsteil zeigt in Theorie und über Einblicke in konkrete Testprojekte, wie session based (sitzungsbasiertes) exploratives Testen und Testquadranten helfen können. Ziel muss es sein, solide Teststrategien umzusetzen, in denen die nicht funktionalen Tests angemessen berücksichtigt sind. Im Praxisteil haben Sie dann Gelegenheit selbst Hand anzulegen und eine App explorativ zu Testen.

Der Workshop gibt einen Überblick zur Bedeutung des session based testing - nicht nur in der Welt mobiler Geräte und mobiler Applikationen. In einem zweiten Teil können sie in einer „Hands-On“ Session selbst auf Ihr Mobilgerät eine Beispiel-App herunterladen und exploratives Testen anwenden.

Nils Röttger, imbus AG

Nils Röttger hat an der Universität in Göttingen Informatik studiert. Bereits während des Master-Studiums lag sein Schwerpunkt auf dem Softwaretest. Seit 2008 arbeitet er am Hauptsitz der imbus AG in Möhrendorf und hat seitdem als Projektleiter und Testmanager verschiedene Projekte erfolgreich zu Ende geführt. Seit 2013 ist er für den Bereich Mobile-Testing verantwortlich, nachdem er überwiegend zahlreiche Projekte rund um das Thema Mobile geleitet hat.

Michael Heller, imbus AG

Michael Heller studierte Informatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er verantwortet als Product Owner die Beratungsmodule von imbus zum agilen Testen, unter anderem für das imbus T5-Assessment-Modell zum Testen in Scrum-Projekten. Michael Heller hat langjährige Erfahrung als Kundenberater und Trainer in der IT. Er war sieben Jahre als Product Owner von Scrum-Projekten mit verteilten Entwicklungsstandorten aktiv. Als Test Consultant liegen seine Schwerpunkte auf der Prozessberatung für Testmanagement und agile Entwicklungsformen.