Reinventing Quality

ERROR: Content Element with uid "4520" and type "dce_dceuid16" has no rendering definition!

Die FACTON GmbH ist Anbieter der führenden Enterprise Product Costing (EPC)-Lösung für die Automotive-, Aerospace-, Maschinenbau- und Hightech- und Elektronik-Industrie. Durch eine unternehmensweit einheitliche, standort- und abteilungsübergreifende Kalkulation ermöglicht FACTON EPC höchste Transparenz bei den Produktkosten. Der Multibenutzerbetrieb und die großen Datenmengen, sowohl im Hinblick auf die Anzahl der Kalkulationen als auch deren Komplexität, stellen besondere Herausforderungen an Performance und Usability.

Wie in vielen anderen Projekten, so stand auch bei FACTON zu Beginn der Implementierung und des Testens das Thema Usability nicht im Vordergrund. Es zählten nur die nackten gemessenen Zahlen, z.B. wie lange dauert es bis eine Produktkostenkalkulation vollständig geöffnet und bearbeitbar ist. Ständige und vor allem sehr aufwändige manuelle Tests hatten zur Folge, dass der objektive Blick für die Angemessenheit von Wartezeiten verloren ging. Es musste ein Ausweg gefunden werden, den gesamten Prozess der Messung zu vereinfachen, zu optimieren und vor allem den manuellen Aufwand zu verringern und den objektiven Blick zurückzugewinnen.

In diesem Vortrag werden Erkenntnisse aus der Qualitätssicherung dieses Produkts vorgestellt:
- Wie wichtig sind frühe Usability-Tests mit produktiven Mengengerüsten?
- Ist Usability hinsichtlich Performance messbar?     
       + Wann ist Software „schnell genug“? Was ist „gefühlte Performance“?      
       + Welche Auswirkungen haben Verbesserungen bzw. Verschlechterungen der Performance auf Usability?
- Wie kann man vorgehen, um Usability hinsichtlich Performance zu verbessern? Wie arbeiten dahingehend Qualitätssicherungs- und Entwicklungsabteilung sinnvoll zusammen?
- Wie kann man Usability-Performancetests automatisieren, wenn die manuelle Durchführung zu aufwändig wird?

Sylvia Kunath, FACTON GmbH

Sylvia Kunath arbeitet seit 2013 für die FACTON GmbH als Director Quality Assurance und verantwortet die Abteilung der Qualitätssicherung. Dort ist sie verantwortlich für die ganzheitliche Absicherung der Qualität der entwickelten Applikationen in standard- und kundenspezifischen Ausprägungen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei neben der Funktionalität auch auf den nichtfunktionalen Anforderungen Performance und Usability. Im Rahmen Ihrer beruflichen Laufbahn hat sie neben Erfahrungen in verschiedensten Softwaretestprojekten bereits als Trainer und Dozent im Bereich ISTQB-Schulungen fungiert.

Michael Kowalczyk, Workplace Solutions GmbH

Michael Kowalczyk hat im Auftrag der Workplace Solutions GmbH die FACTON GmbH beraten. Er ist selbständiger Softwarearchitekt mit langjähriger Erfahrung, die durch das Studium der Informatik mit dem Schwerpunkt Interaktive Medien fundiert ist. Er unterstützt und berät verschiedene Unternehmen beim User Experience Design, Architekturentwurf und der Qualitätssicherung von IT-Systeme sowie bei der Projektleitung. Um besonders benutzerfreundliche Software zu entwickeln, verwirklicht er mit innovativem Interaktionsdesign auch Begeisterungsmerkmale, wofür er modernste Technologien einsetzt.