Reinventing Quality

ERROR: Content Element with uid "4334" and type "dce_dceuid16" has no rendering definition!

In den vergangenen Jahren hat die PAYBACK GmbH mit American Express eine globale Softwareplatform für den Betrieb eines PAYBACK Loyalty Systems in unterschiedlichen Ländern auf Basis einer JEE-Architektur entwickelt. In den USA wird dieses System im Frühjahr 2015 gemeinsam mit American Express unter dem Namen plenti an den Start gehen. (http://www.plenti.com)

Nach aktuellen Prognosen werden die Nutzerzahlen alle bisherigen Projekte der Loyalty Partner Gruppe weit in den Schatten stellen. Die Vorbereitungen auf diesen Launch laufen seit über zwei Jahren und brachten bestehende Architektur-Konzepte und Herangehensweisen aber auch Hardware ihre Grenzen.

In diesem Vortrag werde ich darlegen, wie wir mit dieser Herausforderung umgegangen sind. Im speziellen werde ich auf die Requirement Analyse, die Testdatenproblematik und die praktische Umsetzung von automatisierten, regelmäßigen Performance Regression Tests in einem agilen Umfeld eingehen.
Dabei werden ich die größten Stolpersteine, die der Skalierbarkeit der Platform entgegen standen, darstellen.
Zum Schluss erfolgt ein Abgleich mit der Realität: Wie gut waren unsere Prognosen? Waren die  Tests ausreichend? Was würden wir das nächste Mal anders machen?

Thomas Falkenberg, PAYBACK GmbH

Thomas Falkenberg arbeitet seit 2007 bei der Loyalty Partner Gruppe als Performance Engineer. In dieser Funktion fungiert er unter anderem als Schnittstelle zwischen der Entwicklung und des Betriebs und wurde dadurch ein starker Befürworter einer DevOps-Kultur.
Neben der Performance befasst er sich mit Automatisierung, Monitoring und Stabilisierung der globalen PAYBACK Platform, welche bereits in zwei Ländern ausgerollt wurde und in den USA unter dem Namen plenti im Frühjahr 2015 startet und aufgrund der erwarteten Nutzerzahlen eine sehr große Herausforderung für viele NFRs darstellt.