Thema: Testorganisation State of the Art

11:45 - 12:30 Uhr

Quality? It's our question! - Toolbasierte Projektberatung aus Qualitätsmanagementsicht

Kerstin Dippold, BTC AG

Claudia Janßen, BTC AG

 

Im Rahmen von Projekten nimmt das Thema Qualitätssicherung einen immer größeren Stellenwert ein. Um bedarfsorientierte QS-Maßnahmen einplanen zu können, ist eine ganzheitliche Betrachtung notwendig. Dies findet häufig nicht statt.
Die Folgen sind u.a. der fehlende oder ineffiziente Einsatz von Testmethodiken, verspäteter Beginn vorbereitender Maßnahmen, uneinheitliches Testvorgehen sowie mangelhafte oder fehlende Planung und Bereitstellung von Testressourcen.
Der folgende Ansatz für die ganzheitliche Projektberatung wurde in einem  angepassten Open Source-Tool umgesetzt, welches ein fragenbasiertes Interview mit den Zielgruppen Projektleiter, Presales-Verantwortliche, Entwicklungsleiter oder Testmanager unterstützt. Durch Auswertung der Antworten erfolgt eine Steuerung der weiteren Fragen, um gezielt auf die Projektsituation einzugehen.
Der Ansatz ist für klassische Projekte an dem ISTQB-Testprozess ausgerichtet, spricht aber auch Empfehlungen für agile Projekte aus. Seine Anwendung verlangt keine weiteren Voraussetzungen, wodurch das Vorgehensmodell für Unternehmen leicht adaptierbar ist.
Es werden folgende Projektphasen unterschieden:

  • Presales-Phase
  • Projektbeginn
  • Projektdurchführung

Für jede Phase findet eine spezfische Beratung statt. Insgesamt stehen hierfür vier Bausteine zur Verfügung. Der erste Baustein ist eine neu konzipierte Projektklassifizierungsmethode und unterstützt die Erstellung eines Projekt-Steckbriefs inklusive Klassifizierung.
Die Projektklasse ergibt sich unter anderem aus der Komplexität sowie dem Budget des Projektes und dient dazu relevanten Handlungsfelder einzugrenzen. Hierzu gehören z.B. allgemeine und konstruktive QS-Maßnahmen.
In der Presales-Phase werden toolbasiert Standardtextbausteine (Leistungsbeschreibung, Leistungsabgrenzung, Mitwirkungspflichten) geliefert und Hilfsmittel zur Aufwandsschätzung auf Grundlage der Projektklassifizierung angeboten. Der Output dieses zweiten Bausteins lässt sich in das zu erstellende Angebot integrieren und reduziert somit Aufwände während der Angebotserstellung.
In den Phasen Projektbeginn und Projektdurchführung erfolgt eine konkrete Empfehlung von QS-Maßnahmen, z.B. zu bestimmten Testarten,Vorgehen auf den Teststufen oder der Einführung von Testautomation. Hierfür werden die dritte und vierte Komponente eingesetzt. Die dritte Komponente empfiehlt konkrete QS-Maßnahmen und die vierte besteht aus einem Leitfaden zur Umsetzung von Testautomatisierung. Alle empfohlenen Maßnahmen basieren auf Best Practices .
Die Beratung sollte während der Projektdurchführung regelmäßig wiederholt werden. In den Iterationen werden neue Projekterkenntnisse berücksichtigt. Dies unterstützt die Steuerung der QS-Maßnahmen sowie den kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Nach jeder Beratung werden die Ergebnisse als Report zusammengefasst und in einer Projekt-Datenbank gespeichert. So ist eine projektübergreifende Auswertungen und eine Bewertung der Empfehlungen möglich. Alle Bausteine der Lösung sind derzeit in einem gemeinsamen Toolset umgesetzt und sowohl in Kombination als auch einzeln einsetzbar.
Durch die beschriebene Vorgehensweise wird eine ganzheitliche und einheitliche Betrachtung von Projekten unterstützt.
Die angestrebte Lösung ist noch im Aufbau, es konnten bereits Bausteine dieser Lösung mit konkretem Nutzen eingesetzt und validiert werden. Hierzu gehören die Projektklassifizierung, Dokumentenvorlagen für die Erstellung von Testkonzepten, Testfällen und Statusberichten, sowie der Leitfaden für Testautomatisierung.
Als Ausblick ist ein projekt- oder unternehmensübergreifendes Benchmarking zu sehen, bei dem auch die Branchenspezifika berücksichtigt werden. Zudem ist geplant, ein Customizing der Fragen und Antworten zu ermöglichen. Im Bereich Testautomatisierung ist die Verbindung mit einem Reifegradmodell angestrebt. Die Teilnehmer können aus diesem Vortrag Ideen zur Gestaltung einer ganzheitlichen Projektberatung aus QS-Sicht mitnehmen. Zudem werden einzelne Bausteine vorgestellt, die  bereits für sich einen Mehrwert für das Unternehmen darstellen. Durch die vorgestellten Lessons Learned ist es dem Teilnehmer möglich, Anforderungen und Herausforderungen bei der Umsetzung abzuschätzen. Zudem soll der Vortrag einen allgemeinen Erfahrungsaustausch anregen.

Kerstin Dippold, BTC AG

Kerstin Dippold ist als Beraterin bei der BTC AG tätig. Sie wird in Software-Entwicklungsprojekten als Testmanagerin eingesetzt. Zu ihren Schwerpunkten gehören neben dem Testmanagement auch Testautomatisierung und Testdatenmanagement.

Claudia Janßen, BTC AG

Claudia Janßen ist als Senior Beraterin bei der BTC AG tätig. Sie wird in klassischen und agilen Projekten als Testmanagerin und Test Coach eingesetzt. Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört das Testmanagement und die Erarbeitung und Bereitstellung von standardisierten Vorgehensweisen im Bereich der Qualitätssicherung.