Thema: Werkzeuge für Software-QS und -Test

16:00 - 17:30

Usability Testing

Tobias Limbach, User Interface Design GmbH


Die Qualität einer Software sollte immer auch an deren Benutzerfreundlichkeit gemessen werden. Hierfür gibt es im Usability Engineering zahlreiche Methoden. Eine der bekanntesten und auch ergiebigsten ist das sogenannte Usability Testing.

Bei Usability Tests bearbeiten repräsentative Anwender eigenständig eine Reihe vorgegebener, typischer Aufgaben mit einem Prototypen oder bereits lauffähiger Software. Ein erfahrener Usability- und Design-Experte moderiert die Untersuchung und gibt den Probanden entsprechende Handlungsanweisungen und ermuntert sie fortlaufend zum lauten Denken. Zudem stellt er gezielt Rückfragen während oder nach der Bearbeitung einer Aufgabe und beobachtet und analysiert das Verhalten, die Reaktionen oder Äußerungen der Teilnehmer. Eine solche Untersuchung wird in der Regel auf Video aufgezeichnet. Ein Protokollant notiert Beobachtungen und Äußerungen. Usability- und Design-Experten analysieren die Aufzeichnungen im Nachgang, um Nutzungsprobleme und deren Ursachen zu identifizieren und daraus Änderungen für die Software abzuleiten.


Im Tutorial bekommen Teilnehmer die folgenden Inhalte vermittelt:

  • Der Usability Test als Teil des Usability Engineering Prozesses
  • Was ist ein Usability Test?
  • Was sind die Unterschiede zum klassischen Software Testing?
  • Welche unterschiedlichen Ausprägungen gibt es?
  • Was kann getestet werden? Papier-Prototyp vs. lauffähige Software
  • Welche Ausstattung wird benötigt?
  • Wer sollte einen Usability Test moderieren?
  • Do's and Don'ts

Tobias Limbach, User Interface Design GmbH

Tobias Limbach ist Team Manager User Experience Design bei der User Interface Design GmbH (UID). Von 2009 bis Dezember 2010 war er Manager Consumer Solutions und Ansprechpartner für Automotive Solutions. Tobias Limbach berät Unternehmen aus den Bereichen Konsumgüter und Mobilität bei der Gestaltung und Evaluation interaktiver Produkte. Als Leiter nationaler und internationaler Projektteams verfügt er über langjährige Erfahrung bei der Durchführung länderübergreifender Usability-Studien.
Nach seinem Studium der Wirtschaftsgeografie war Tobias Limbach wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Mensch-Computer Interaktion der Universität Konstanz und veröffentlichte in dieser Funktion mehrere Fachartikel zum Thema Evaluation komplexer Visualisierungen. Zwischen 2004 und 2007 war er als Senior Research Manager bei argonautenG2, einer Agentur für Markeninteraktion, tätig.
Tobias Limbach ist Mitglied des BITKOM-Arbeitskreises Customer Satisfaction.