06.10.2022
14:05 - 15:25 Uhr

Tutorial
People

Petra Schneider
imbus AG

Christine Lacher
imbus AG

Als QualiTÄTER bewusst, organisiert, lernend, wirksam zum Projekt- und Produkterfolg

Qualitäter (Tester, Testmanager, Testautomatisierer, …) in Wasserfall- / V-Modell- / V-Modell XT Projekten beherrschen Ihre Vorgehensweisen, Methoden und Werkzeuge perfekt. Sie wissen genau, wer für was verantwortlich ist und welche Schnittstellen sie untereinander haben. Doch all dies reicht oft nicht mehr aus, um Projekte in Time, Quality und Budget fertigzustellen. Die IT-Lösungen laufen den Veränderungen des Business häufig nur noch hinterher. Die Projekt- / IT-Mitarbeiter ernten trotz Ihres großen und professionellen Engagements Kritik und Misstrauen.

Neue agilere / anpassungsfähigere, schneller liefernde Vorgehensweisen und Methoden wie Scrum oder DevOps, versprechen Abhilfe - schaffen automatisch „all die alten Probleme“ aus der Welt. Was lässt viele Teams trotz konsequenter Bemühungen zwar anders, aber nicht deutlich erfolgreicher arbeiten? Was ist eine der wesentlichen Hürden? Wie kann man sie überwinden, um die neuen Vorgehensweisen so einzusetzen, dass resultierende Produkte Kunden und Produzenten gleichermaßen begeistern?

Gemeinsam schauen wir nicht auf die vielfach dokumentiert und beschriebene „stabil implementierten agilen Prozesse“, sondern auf den Weg dahin, den Erfolgsfaktor Mensch. Doch was bedeutet es für Projektmitarbeiter und insbesondere QualiTÄTER

  • gewohnte, strukturierte Wege zu verlassen,
  • schrittweise in eine nur grob vorgezeichnete Richtung loszulaufen
  • schnell zu adaptieren, was die „Erfinder“ der vielversprechenden Vorgehensmodelle getan haben,
  • und die damit verbundene Erfolgserwartung des Managements zu bedienen?
  • Wir blicken auf Vorgehens- und Verhaltensweisen, welche Mitarbeiter befähigen die nächste Entwicklungsstufe des QualiTÄTERS zu erreichen und damit einen entscheidenden Beitrag für das Heben des gewünschten Mehrwerts für die Produkte, Teams und Unternehmen leisten.

Petra Schneider, imbus AG

Dipl.-Inf. Petra Schneider hat nach dem Studium der Mathematik und Informatik in unterschiedlichen Unternehmen im nationalen und internationalen Umfeld die wesentlichen Rollen im Management-, Softwareentwicklungs- und Testprozess, von der Ausschreibung / Produktdefinition bis hin zu Systemtest inkl. Integration und Abnahme komplexer Systeme, intensiv kennengelernt und verantwortet sowie als Test-Know-how-Träger und SAFe Scrum Master die Mitarbeit in „agilen“ / selbstorganisierten Teams genossen.

Als Principal Consultant der imbus Rhein-Main GmbH begleitet sie seit vielen Jahren Kundenprojekte und unterstützt dort Testteams, Testmanager, Projektleiter und Führungskräfte bei Strategieentwicklungs-, Planungs- und Steuerungsaufgaben. Essenziell hierfür ist auch das Erkennen und Einstellen auf unterschiedliche Unternehmen / Organisationen, Werte, Prozesse und Menschen sowie der Ableitung effektiver Lösungen und Optimierungen unter Berücksichtigung dieser Gegebenheiten. Insbesondere der Wechsel auf agile / DevOps Vorgehensmodelle stellt Ihre Kunden vor Herausforderungen, zu deren Auflösung sie mit viel Erfahrung und Wertschätzung beiträgt.

Petra Schneider ist seit Jahren immer wieder Garant für interessante, innovative und anregende Vorträge und Workshops beim QS-Tag und anderen Veranstaltungen.

Christine Lacher, imbus AG

Ist seit über 20 Jahren im Bereich Qualitätssicherung und Testmanagement bei der imbus AG tätig. Als Verantwortliche für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter hat sie das Traineeprogramm "Jumpstart" für Hochschulabsolventen konzipiert und stetig weiterentwickelt. Das Jumpstart-Programm ist ein sehr erfolgreiches auf intrinsische Motivation und neue Lernmethoden aufsetzendes Vorgehen, mit dem es gelingt, die Beteiligten von Anfang an für Qualität zu begeistern. Sie führt damit die neuen Kollegen von der Theorie in die Praxis und insbesondere in die agilen und DevOps Welten.

Christine Lacher hat mit Ihrer Methodik und Führungskompetenz über 50 Informatiker, Mathematiker, Ingenieure, Medizintechniker und diverse weitere Quereinsteiger befähigt ihre persönliche und berufliche Entwicklung zum SW Quality und DevOps Engineer mitzugestalten und dabei existentielle Fähigkeiten für die Mitarbeit in agilen Teams zu verinnerlichen. Es begeistert zu sehen, wieviel Motivation Aufgeschlossenheit und Handlungskompetenz hierdurch entsteht und in die Kundenprojekte mitgenommen werden kann.

Gemeinsam mit einigen weiteren KollegInnen arbeiten die Referentinnen maßgeblich im „Value Stream Agile“, der imbus intern agilen Transformation.