Thema: Expanding Horizons

loading

loading

loading

Muss der Tester von morgen ein Data Scientist sein?

Die Fachgruppe „Data Science“ (FG 2.1.10) der Gesellschaft für Informatik e.V.  hat das Ziel Wissenschaftler und Anwender von Data-Science-Ansätzen im Kontext Software und Systems Engineering zusammenzubringen und notwendige Kompetenzen zu vermitteln.

Die digitale Transformation rückt die Softwareentwicklung von einer rein technischen Komponente in den geschäftlichen Mittelpunkt von Unternehmen. Wo früher klare Themenfelder und Anwendungsbereiche unterschieden werden konnten, erleben wir aktuell eine rasante Verschmelzung in Richtung digitaler Ökosysteme, die einen multidisziplinären Ansatz erfordern. Big Data und Künstliche Intelligenz versprechen vollkommen neue Möglichkeiten: von Smart Mobility bis hin zu Industrie 4.0.

Mit der steigenden Systemkomplexität wird auch die Qualitätssicherung intelligenter, digitaler Ökosysteme zunehmend komplexer und erfordert neue Ansätze, die ihrerseits wiederum Kompetenzen im Umgang mit Big Data und Ansätzen des maschinellen Lernens und künstlicher Intelligenz erfordern.

Im Rahmen des Workshops wollen wir mit Wissenschaftler und Anwendern diskutieren, welche Konsequenzen digitale Ökosysteme auf die Arbeiten des Testers haben und welche Kompetenzen eines Data Scientisten sich ein Tester für die Qualitätssicherung der Systeme der Zukunft aneignen muss.

Workshopstruktur:

  • Impuls zur Qualitätssicherung digitaler Ökosysteme
  • Gruppenarbeit zu Charakteristiken digitaler Ökosysteme und Implikationen auf Qualitätssicherung
  • Impuls zu Data-Science-Kompetenzen
  • Gruppenarbeit zum zukünftigen Kompetenzprofil von Testern
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen

Jens Heidrich

Dr. Jens Heidrich leitet seit 2011 die Hauptabteilung für „Prozessmanagement“ am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern. Er ist promivierter Informatiker und Dozent im Fachbereich Informatik an der Technischen Universität Kaiserslautern. Darüber hinaus ist er Mitglied des Vorstands der Fachgruppe „Software-Messung“ sowie der Task Force „Data Science“ der Gesellschaft für Informatik e.V., Mitglied des Vergabe-Komitees des IEEE/SEI Watts S. Humphrey Software Process Achievement Awards, sowie in Programmkomitees diverser Workshops und Konferenzen auf nationaler und internationaler Ebene vertreten (z.B. ICSSP, PROFES, SEAA und SWQD). Eine Liste der Veröffentlichungen und Referententätigkeiten auf Konferenzen und Workshops können Sie hier finden: sites.google.com/view/jensheidrich/publications

Christof Ebert

Dr. Christof Ebert ist Geschäftsführer der Vector Consulting Services. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei Produktentwicklung, Produktstrategie und in Transformationsprozessen. Er arbeitet in verschiedenen Aufsichtsgremien und ist Autor des Standardwerks „Systematisches Requirements Engineering“. Als Business Angel und Professor an der Universität Stuttgart und der Sorbonne in Paris baut er Brücken zwischen Industrie und Hochschulen. Kontakt:  @ChristofEbert , christof.eberts.her@xya.def@s.her@xya.defvectors.her@xya.def.s.her@xya.defcom , www.vector.com/consulting"