Digitale Transformation – Evolution, Innovation, Disruption

14:40 - 16:00 Uhr

REPMyTEST - das spannende Verhältnis der ungleichen Drillinge Requirements Engineering, Projektmanagement und Test (Vortragssprache: Deutsch)

Werner Motzet
IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

REPMyTEST - das spannende Verhältnis der ungleichen Drillinge Requirements Engineering, Projektmanagement (klassisch und/oder agil) und Test

Im Alltag der Testplanung, -vorbereitung und -durchführung bleibt den Beteiligten wenig Zeit, inne zu halten und über die Abhängigkeiten, Verbesserungen und Lösungen nachzudenken. Daher wird in der ersten Hälfte des Impulsteils auf das Spannungsfeld und seine Ursachen eingegangen um dann in der zweiten Hälfte des Impulsteils einige Lösungsversuche bzw. Lösungsansätze vorzustellen. In der abschließenden Überleitung werde ich noch einige Anregungen zum Thema Abteilungs-/Firmenübergreifender Austausch = "Teilen macht reich" geben.
Im zweiten Teil des Workshops wird neben dem Erfahrungsaustausch und den Fragen der Teilnehmer auch der praktische Nutzen für die tägliche Arbeit der Teilnehmer nicht zu kurz kommen.

Zielgruppe:
Testmanager, Testkoordinator, Testleiter, Softwaretester, Testspezialist, Requirements Engineer, Produkt Owner, Produkt Manager, (System-)Architekt, Entwickler, (Teil-)Projektleiter, -manager, Projektkoordinator, Scrum-Master, Release Train Engineer

Inhalt des Impulsvortrages:
1. Das Spannungsfeld in dem sich "Test" bewegt:
    a) Das Spannungsfeld von Projektmanagement und Test
    b) Das Spannungsfeld von Requirements Engineering und Test
    c) Einschub "V-Model" vs. "A-Model"

2. Lösungsansätze um die Spannungsfelder aufzulösen
    a) „Agil(e)“
        i) Ergebnis des Risikomanagements (PM) = "agile“
        ii) näher am Kunden
        iii) raus aus dem "falschen" PM-Dreieck

    b) Lösungsfokussierte Anforderungsermittlung

3. Zusammenfassung und Überleitung zum zweiten Teil

4. Austausch = "Teilen macht reich"

Werner Motzet, IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

Werner Motzet ist Koodinator beim IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit. Er begann seine Tätigkeit in Softwareprojekten 1988 mit der Anforderungsermittlung und wenige Jahre später zusätzlich als Projektleiter - von 1997 bis 2011 überwiegend im LotusNotes/Domino Umfeld. Neben reinen Softwareprojekten hat er eine Reihe von Migrationsprojekten geplant und geleitet. Seit 2009 gibt er auch PM-Kurse auf Entwickler- und Admin-Camps. Zuletzt war er im regulierten Umfeld als Software Koordinator tätig. Seit 1. Juli 2015 erlebt Werner Motzet das Spannungsfeld von RE und PM in einem agilen Framework mit knapp 200 Kollegen als Koordinator und Mentor. Seit Abschluß seiner Coach- und Beraterausbildung unterstützt er im IT-Systemhaus auch bereichsübergreifend u.a. bei der Transformation.