Digitale Transformation – Evolution, Innovation, Disruption

16:30 - 17:15 Uhr

Funktionale Automatisierung verteilter Systeme - Fernsteuern von Front-Ends per REST-API (Vortragssprache: Deutsch)

Thomas Eberle
Systemzentrum 25

Funktionale Automatisierung verteilter Systeme - Fernsteuern von Front-Ends per REST-API

In der heutigen Zeit ist von der digitalen Transformation nicht wegzudenken. Die Vernetzung oder ein verteiltes System sind dabei Hauptbestandteil dieses Konzeptes. Auch ehemalige Standalone-Anwendungen oder Anwendungen, die keine Webdienste darstellen werden heutzutage vernetzt. Funktionale Tests werden mit diesem Konzept nicht mehr clientbasiert durchgeführt, sondern verteilen sich jetzt auf mehrere Clients. Übliche Funktionen wie Benachrichtigungen bei Änderungen im System, Messaging usw. müssen auch funktional über mehrere Clients getestet werden. Viele Open Source Robots bieten jedoch solch eine Funktion, mehrere Clients anzusteuern, nicht an.

In diesem Konferenzvortrag wird ein Verfahren zum Automatisieren von verteilten Systemen per REST-API vorgestellt, um über mehrere Clients automatisierte funktionale Tests durchzuführen. Anhand eines verteilten Systems (GSDS) wird vorgestellt wie dieses Mittel funktioniert und worauf man bei der Implementierung achten sollte. Vor- und Nachteile werden geschildert und gegenübergestellt.

Thomas Eberle, Systemzentrum 25

Thomas Eberle M.Sc. ist seit 2008 als Zeitsoldat und Offizier bei der Bundeswehr, Teilstreitkraft Luftwaffe, tätig. Er absolvierte von 2009 bis Ende 2013 sein Studium der Informatik mit dem Schwerpunkt Software- und Informationsmanagement. Seit dem Abschluss seines Studiums ist er im Systemzentrum 25 (Luftwaffe) als Qualitätsverantwortlicher für das Produkt GSDS (GIADS Status Display System) tätig. Derzeit betreut er ein Java-Projekt, welches auf diversen Plattformen wie z.B. Windows 7 und HP-UX läuft.

Thomas Eberle sammelt seit 4 Jahren Erfahrungen als Test Manager, Testautomatisierer und Qualitätsverantwortlicher. Er ist dabei hauptsächlich auf Java-Anwendungen spezialisiert, hat aber auch Erfahrung in C++ und .NET-Projekten. In den letzten Jahren hat er ein ausgiebiges Know-How in den Bereichen Tools, Behaviour Driven Development und GUI-Automatisierung aufgebaut.

Sein Wissen im Bereich Behaviour Driven Development beschränkt sich nicht nur auf JBehave, sondern auch auf die gängigen Standards Cucumber und SpecFlow für .NET Anwendungen. Im Bereich GUI-Automatisierung kann er Erfahrung in den Frameworks AssertJ Swing (ehemals FEST), Automation für .NET Anwendungen sowie Selenium nachweisen. Mit seinen Kenntnissen hat er bereits mehrere Workshops zu den Themen Unit-Tests und BDD in der Dienststelle angeboten.

Als Toolbeauftragter für das Systemzentrum 25 kennt er sich mit den aktuellsten Open Source Werkzeugen in punkto Test Management, Bug Tracking, Konfigurationsmanagement und Requirements Management aus. Außerdem wurden von ihm firmeninterne Tools entwickelt, um die in der Dienststelle genutzten Werkzeuge weiter zu fördern.

Neben seinen Kenntnissen im Bereich Qualitätssicherung und Software Engineering hat Thomas Eberle Einsatzerfahrung. Als Leiter von Administratoren und Netzwerkern im ehemaligen AF TUR Einsatz konnte er auch seine Leistung in der Administration und Pflege vom Einsatzrechenzentrum unter Beweis stellen.